Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln

ZIMO/Tran WEB - Forum

:

STP / PfuSch:MX1N sw6.12 keine Kommunikation mit PfuSch 3.07 :FlachMit UMSCHALT+EINGABETASTE öffnen Sie das Menü (neues Fenster).Menü: ÖffnenMenü: Öffnen

Beiträge rund um die ergänzenden SW Produkte STP und PfuSch
Beitrag
Gestartet: 05.02.2015 21:33
Bildplatzhalter:
MX1/N sw6.12 keine Kommunikation mit PfuSch 3.07
Hallo zusammen! Gibt es eine Möglichkeit, dass PfuSch 3.07 mit der alten MX1/N (sw 6.12) kommunizieren kann? Ich möchte nämlich auf Windows7 64bit umsteigen. Leider habe ich es nicht hinbekommen. Ein selbst programmiertes Programm läuft einwandfrei mit Windows7, dh. der Adapter USB-Seriell funktioniert. Gruß, Kay
Bereitgestellt: 08.02.2015 19:11
Bildplatzhalter:
Hallo Kay, ich gehe davon aus, dass Du PFuSch als Admin ausgeführt hast? Was hast Du Dir für ein Programm geschrieben? Bin neugierig. Gruß Dirk
Bereitgestellt: 09.02.2015 09:25
Bildplatzhalter:
Hallo Dirk, danke für den Tip. Ich werde es gleich heute abend ausprobieren und dann vom Ergebnis berichten. Wäre ja eine schön einfache Lösung für dieses Problem. Ich habe mir ein Stellwerkprogramm geschrieben. Damit kann man auf einer einfachen schematischen Darstellung des Gleisplans per Mouseklick die Weichen ansteuern. Bei der Gelegenheit habe ich auch ein Fahrpult programmiert. Ist ähnlich aufgebaut, wie das MX2 von ZIMO, nur halt am PC. Der Clou dabei ist aber, dass jede Funktion sowohl mit der Mouse, als auch mit der PC-Tastartur bedient werden kann. Ich habe dann eine herkömmliche und günstige Funktastatur so umgebaut (eher ausgeschlachtet und neu aufgebaut), dass ich jetzt per Funk das Fahrpult bedienen kann. Reichweite ist zwar nur ca. 8 Meter, aber es funktioniert. Gruß, Kay


Bereitgestellt: 09.02.2015 10:58
Bildplatzhalter:
Hallo Kay, hoffe es klappt mit PFusch. Gib Bitte Nachricht. Das mit dem Fahrregler vom PC kenne ich. Schau mal hier: http://www.gliffe.com/fileadmin/anleitungen/Info_Fahrregler.pdf Das mit dem Gleisplan hatte ich auch mal programmiert. Eine weitere Möglichkeit war, Funktionen mehrerer Loks gleichzeitig auszulösen. Der Nachbar war nicht sehr erfreut, wenn alle Loks gleichzeitg ihre Pfiffe im Garten machten. ;-) Gruß Dirk
Bereitgestellt: 10.02.2015 08:39
Bildplatzhalter:
Hallo Dirk, vielen, vielen Dank! Genau das war das Problem! Jetzt läuft alles! Ich wäre darauf nie gekommen, weil ich ja eigentlich Admin auf meinem Rechner bin. Das ich PfuSch zusätzlich noch mit Admin-Rechten starten muss hätte ich nicht gedacht. Schönen Tag, Kay


Bereitgestellt: 10.02.2015 21:50
Bildplatzhalter:
Hallo Kay, es sind die Tiefen vom Fenster, die scheinbar unergründlich sind. Mit welcher SW hast Du Deinen Fahrregler programmiert und hast Du es hinbekommen, dass die Rückmeldungen vom MX1 an den PC gehen? Z.B., wie ist die Weichenstellung im Stellpult? Würde mich interessieren, da ich es noch nicht hinbekommen habe, die Rückmeldung zu visualisieren. Danke im Voraus für eine Antwort. Ansonsten Mail an die Adresse in der PDF. Gruß Dirk
Bereitgestellt: 11.02.2015 10:47
Bildplatzhalter:
Hallo Dirk, ich habe beides, Fahrpult und Stellwerk, mit "Just BASIC" programmiert. Ist eine kostenloses Basic-Programm aus dem Internet. Meine Programme sind im Vergleich zu Deinem eher Deletantenwerk. Mein Fahrpult hat nur die Funktionen, wie Deines im "Mini Modus". Wie ich schon erwähnt habe, habe ich es nur geschrieben, um den einzelnen Funktionen Tasten/Buchstaben für die Funktastatur zuzuordnen. Mein Stellwerk ließt lediglich den Speicher vom MX1/N bzw. MX2 aus, um die Stellung der Weichen zu "ermitteln" und stellt diesen Zustand dann graphisch dar. Der Speicher wird dann bei jeder neuen Weichstellung neu ausgelesen. Es gibt dann zusätzlich die Funktion "Speicher erneut auslesen" und eine Reset-Funktion, die alle Weichen gerade stellt. Eine richtige Rückmeldung der Weichenstellung ist nicht vorhanden. Ist, glaube ich, nur mit dem MX1/N und MX2 (Weichendekoder MX81 und 82) auch nicht möglich. Gruß, Kay